Gesine Marwedel

Biografie

Seit 2008 widme ich mich dem Malen auf der Haut und konnte es 2016 sogar zu meinem Hauptberuf machen. Jedes Painting ist einzigartig und erfordert viel Geduld, Liebe zum Detail und Durchhaltevermögen bei Modell wie beim Painter. Beim Bodypainting spielt außer dem fachlichen, technischen Können und dem künstlerischen Auge vor allem auch die zwischenmenschliche Komponente eine große Rolle, denn schließlich vertraut man sich als Modell dem Künstler an. Bei mir dürfen sich Modelle oder Kunden wohlfühlen, ich achte auf ihre Bedürfnisse und weiß auch aus eigener Erfahrung, wie es sich anfühlt, angemalt zu werden. 

  • * 07.04.1987 in Eckernförde
  • studierte  2005 - 2009 an der Universität Dortmund Rehabilitationspädagogik
  • studierte 2009-2011 Kreativtherapie am IBKK Bochum
  • arbeitete 2009-2016 als Sprachtherapeutin in Dortmund
  • 2013 HPP Psychotherapie
  • 2015 Zusatzausbildung zur Psychoonkologin
  • 2016 Arbeit als Kunsttherapeutin in der Autismustherapie 
  • Seit 2016 hauptberuflich freischaffende Künstlerin
  • Als Künstlerin ursprünglich in der Malerei, Wandmalerei und Hennakunst tätig, seit 2009 auch im Bereich Bodypainting. 
  • spezialisiert auf Fine- Art Bodypainting und Tierbodypainting
  • Die erfolgreiche Tätigkeit im Bodypainting und der internationale Bekanntheitsgrad führten schließlich zur Ausübung des Bodypaintings als Hauptberuf. 
  • Arbeitet für Film, Fernsehen, Firmen, auf Messen und Events ebenso wie für private Kunden und gibt Workshops. Die Freude am Malen und an der Arbeit mit Menschen steht für mich dabei immer im Vordergrund. 

 

Ausstellungen

Einzel- und Gruppenausstellungen u.a.

 

2013: DIBF, Deagu, Südkorea

2014: Bodyart, Schloss Burg Solingen

2015: Bodyart, Tropenmuseum Amsterdam

2016: Bodyart, Museum aan de Strom, Antwerpen

2016: Metamorphose, Lille 

2017: Schloss Dagstuhl

2017: Bodyart, Tropenmuseum Amsterdam

2017: Bodyart, Zoo Krefeld

2018: Revierkunst, Dortmund

2018: Contemporary Art Ruhr

2019: Einzelausstellung Kanzlei Cafe Celle

2021: Einzelausstellung Raum 0 Klagenfurt

 

 

Referenzen

Referenzen von Fernsehen, Presse, Medien und Firmen u.a.

 

- ARD, ZDF, WDR, NDR, Pro 7, Sat 1, RTL, BILD, NTV (Japan), GloboTV (Brazilien), 

- Fleurop, Fanta, Leitz, Ryan Air, Porsche, Olympiamuseum Köln, Walibi Land NL,  Thomas Godoj (Albumcover), bekannter Rapper (USA, darf leider nicht namentlich genannt werden),  Harley Davidson, Bootshaus Köln, Filmfestival Cannes, Brinkhoffs No 1, Rhein Main Hallen, Vier Höfe München, 

Wettbewerbe, Preise, Auszeichnungen

Nationale und internationale Wettbewerbe u.a.

- Nominiert für den Kunstpreis Deutschland 2021

- Kunstpreis der Atelier Kate 2021

- World Bodypainting Festival 2021 (Camouflage Award Platz 2, Vizeweltmeister) 

- Heringsdorfer Bodypainting Festival 2019 (1.Platz)

- World Bodypainting Festival 2019 (8.Platz)

- Czech Bodypainting Festival 2019 (1. Platz)

- Heringsdorfer Bodypainting Festival 2018 (1. Platz )

- Kunstpreis Revierkunst 2018

- World Bodypainting Festival 2017 (1. Platz)

- Maskerade 2017 (UV 2. Platz)

Maskerade 2016 (UV 2. Platz)

Heringsdorfer Bodypainting Festival 2016 (1. Platz)

- Espelkamp Bodypainting Festival 2016 (1. Platz)

- Maskerade 2015 (UV 1. Platz)

- Living Art America 2014

- World Bodypainting Festival 2014 (Installation Award)

- Ehrenmitglied International Fine Art Bodypainting Association

- Maskerade 2013 (UV 2. Platz)

- DIBF Korea 2013 (Jury)

- Norddeutsche Bodypainting Meisterschaft 2012 (3. Platz)